Portrait: The image she creates of herself

Between Quran and club culture: Somali-Ethiopian artist Hibo Elmi, hailing from Kampala, Uganda, explores questions of identity, origin, and social freedom. She has three artistic contributions planned for the Monheim Triennale: a concert performance, a DJ set, and a poetry reading.

Weiterlesen Portrait: The image she creates of herself

Review: Vom Leselicht ins Schwarzlicht

Bergsonist hat sich nach einem Philosophen benannt. Bei oberflächlichem Kontakt könnte man die Musik der in New York lebenden Produzentin Selwa Abd alias Bergsonist für die leibhaftige Verkörperung dessen halten, was der Großschreiber Simon Reynolds kürzlich – von harten Diskussionen umflort – noch spöttelnd „Conceptronica“ genannt hat.

Weiterlesen Review: Vom Leselicht ins Schwarzlicht

Dekadenrückblick: Die Ausweitung der Hörzone

Pop wurde im vergangenen Jahrzehnt vielfältiger, diverser, durchlässiger. Die wichtigste Entwicklung ist aber eine Ausweitung. Musik fast der gesamten Welt ist im globalen Norden angekommen. Das könnte das Ende von „Weltmusik“ bedeuten. Endlich.

Weiterlesen Dekadenrückblick: Die Ausweitung der Hörzone

Reportage: Geradeaus liegt die Zukunft

Zwei gegensätzliche und doch verwandte Musikstile ringen im westafrikanischen Côte d’Ivoire um die Herzen der Menschen. Zusammen erzählen Zouglou und Coupé-Décalé die jüngere Geschichte eines Landes, in dem nach zwei Bürgerkriegen in den Nullerjahren derzeit neue Unwetter aufziehen.

Weiterlesen Reportage: Geradeaus liegt die Zukunft

Liebe auf den zweiten Blick

Einmal von Bord, für immer fort? Von wegen. Immer häufiger finden Unternehmen und Mitarbeiter nach einer Trennung nach einiger Zeit wieder zueinander. Warum das so ist – und wie sich ein Comeback im Job clever nutzen lässt.

Weiterlesen Liebe auf den zweiten Blick

Komm rüber, Kumpel!

Unternehmen lassen sich heute immer häufiger von den eigenen Mitarbeitern empfehlen, welcher Kollege, Freund oder Bekannte zu einer offenen Stelle passen könnte. Wer hofft, über Vitamin B einen neuen Job ergattern zu können, sollte deshalb seine Netzwerke sorgfältig pflegen

Weiterlesen Komm rüber, Kumpel!

Mach bitte das Licht aus

Vom schlaflosen Fest­ hängen zwischen den Zuständen: ein spätes Gespräch mit der Kul­ turwissenschaftlerin Elisabeth bronfen über Nachtmahre, bar Flys – und den Morgen danach.

Weiterlesen Mach bitte das Licht aus

Reportage: In Afro-Metropolis

Lagos, die größte Stadt Afrikas, ist aufstrebend und apokalyptisch zugleich, das Zentrum eines der dynamischsten Länder des Kontinents und: ein einziges Chaos. Vielleicht versteht man es ja, wenn man mit Musikern und DJs um die Häuser zieht.

Weiterlesen Reportage: In Afro-Metropolis

Entwicklungshilfe fürs Ich

Weggefahren als Jugendlicher, zurückgekehrt als Erwachsener: Wer für ein Praktikum in ein Schwellen- oder Entwicklungsland geht, macht Erfahrungen, die weit mehr sind als Stationen, die den Lebenslauf aufpolieren.

Weiterlesen Entwicklungshilfe fürs Ich

Antworten aus der Tiefe

Drexciya haben immer Detroit-Puristen und Electrofanatiker ebenso angesprochen wie europäische Nerds mit Interesse am afroamerikanischen blues continuum. Heute beziehen sich viele Bassmusik-Produzenten auf Drexciya. Ex-Mitglied Gerald Donald war der schweigende Techniker des inzwischen aufgelösten Duos aus Detroit – bis jetzt.

Weiterlesen Antworten aus der Tiefe

Die Einkaufsmaschinisten

Puristen sind sie ein Graus: die Shopping-Tempel, die das Hamburger Unternehmen ECE vor allem in Deutschland und Osteuropa hochzieht. Mit ihren Konsumpalästen prägt die Firma deutsche Fußgängerzonen wie niemand sonst. Doch wie ticken die Propagandisten des grenzenlosen Einkaufs wirklich?

Weiterlesen Die Einkaufsmaschinisten

Der Trance-Mann

Tiësto ist ein DJ mit zumindest einem offenen Ohr – und damit König unter all den Trancetechno-DJs, denen die ewig gleiche Schwebeteilchen-Trommelwirbel-Soße längst beide Gehörgänge verklebt hat. Eine Exkursion in die niederländische Provinz zum erfolgreichsten DJ der Welt.

Weiterlesen Der Trance-Mann

Reportage: Mama-Papa-Kindergärten

Wer die vielfältigen sozialen Probleme innerhalb der Gesellschaft lösen will, muss bei den Kindern anfangen – und bei den Eltern. Die britische Regierung hat aus dieser Einsicht ein Konzept gemacht und ist auf dem besten Weg, das Land zu verändern. Ein Besuch an ungewöhnlichen Orten, die mehr sind als ein Kindergarten.

Weiterlesen Reportage: Mama-Papa-Kindergärten

Reportage: Eine Frage der Qualität

Während die Welt heftig das Für und Wider debattiert, trafen die Niederlande eine einsame Entscheidung. Sie haben per Gesetz verboten, dass sich Privatunternehmen an ihrer TrinkwasserIndustrie beteiligen dürfen. Eine Privatisierung, befürchtet die Regierung, treibt die Wasserpreise in die Höhe und die Wasserqualität in den Keller. Ein Besuch an ungewöhnlichen Orten, die mehr sind als ein Kindergarten.

Weiterlesen Reportage: Eine Frage der Qualität